Navigation und Service

Konsortium DDC

Am 12. Oktober 2000 fand die konstituierende Sitzung des Konsortiums DDC Deutsch in der Deutschen Bibliothek Frankfurt am Main statt.

Durch diesen Zusammenschluss dokumentieren die Beteiligten, dass ihnen die Einführung der DDC ein wichtiges gemeinsames Anliegen ist, bei dem die Lasten partnerschaftlich geteilt werden. Die im Konsortium DDC Deutsch zusammengeschlossenen Partner verpflichten sich zu enger Zusammenarbeit bei der Einführung der DDC, zur gegenseitigen Information über Projekte und Tests, die mit der DDC in Verbindung stehen, zur Öffentlichkeitsarbeit und zur Unterstützung bzw. Durchführung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen. Sie erklären sich bereit darauf hinzuwirken, dass innerhalb ihrer Institution oder ihres Verbundes interessierte Fachreferentinnen und Fachreferenten beratend an der Einführung der DDC und der Erarbeitung einer deutschen DDC-Ausgabe mitwirken können. Zu den wesentlichen Aufgaben des Konsortiums gehört neben der Unterstützung bei der Herausgabe einer deutschen DDC vor allem die gemeinsame Planung im Hinblick auf die Nutzung der DDC bzw. mit DDC-Notationen versehener bibliografischer Daten.

Das Konsortium wurde für einen begrenzten Zeitraum von fünf Jahren gegründet und der Vertag dann nochmals um weitere fünf Jahre verlängert. Er ist am 30.11.2010 ausgelaufen. Es wurde vereinbart, unabhängig vom Konsortialvertag in DDC-Fragen weiterhin zusammenzuarbeiten.

Dem Konsortium gehörten Vertreter folgender Institutionen aus den deutschsprachigen Ländern an:

  • Deutsche Nationalbibliothek (DNB)
  • Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (SBB-PK)
  • Bibliotheksverbund Bayern (BVB)
  • Gemeinsamer Bibliotheksverbund der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen (GBV)
  • Hessisches BibliotheksInformationsSystem (HeBIS)
  • Südwestdeutscher Bibliotheksverbund (SWB)
  • Österreichischer Bibliothekenverbund und Service GmbH (OBV) als bibliothekarische Vertretung Österreichs
  • Schweizerische Nationalbibliothek (NB)
  • Fachhochschule Köln (FH Köln)

Beobachterstatus haben:


Weiterführende Informationen

Letzte Änderung: 01.03.2012

Diese Seite

Logo DDC-Deutsch